Azure

Markteinführung: Sommer 2007

Das interessanteste Merkmal an Azure ist die neuartige binaurale (beidseitige) Anpassung. Neueste Forschungsergebnisse haben ergeben, daß es ebenso wie bei der Händigkeit auch bei den Ohren ein sogenanntes Leitohr und ein untergeordnetes Ohr  gibt. Darauf aufbauend wurde eine Anpaßstrategie erstellt, die für das Leitohr (hier Focus-Ohr genannt) eine andere Signalverarbeitung als für das andere Ohr (hier Monitor-Ohr genannt) verwendet. Das Ergebnis ist jedenfalls bestechend: Trotz Lärm kann der Benutzer von Azure (ohne weitere Bedienung) Stimmen von allen Richtungen besser verstehen, als mit anderen High-End-Hörsystemen. Dies funktioniert natürlich nur bei beidseitiger Verwendung und umso besser, je symmetrischer der Hörverlust ist. Für das Mini-HdO gibt es vom Hersteller eine sehr leicht zu bedienende Akkuladestation. Dann ist es ein extrem einfach zu handhabendes System. Ebenso für das Mini-HdO gibt es ein aufsteckbares Bluetooth-Headset – sehr praktisch!

Bauart: HdO: Mini-HdO (ohne Lautstärkesteller) mit Standardwinkel und Standard-Ohrstück oder mit dünnem Schlauch anwendbar, Power-HdO
IdO: alle Bauarten
Besonderheiten: – Störschallunterdrückung, Sprachhervorhebung
– dynamisches Richtungshören möglich
– Situationsmanager: Lautstärkeabgleichfür verschiedene Situationen individuell möglich
– DataLogging für effektive Feinanpassung
– Akkuladestation nutzbar
– Bluetooth-Headset ansteckbar
Empfehlung: Wenn möglich beidseitig benutzen!

Aktualisierung April 2008: neue Gehäuseform Silhouette – schmaler, mit Lautstärkesteller. Sehr schön und praktisch. Leider paßt dieses nicht zur Akku-Ladestation.

Letzte Artikel von Roland Timmel (Alle anzeigen)

2 Kommentare zu “Azure

  1. Die Live-Familie ist sozusagen Nachfolger der Azure-Geräte. Der Klang wurde verbessert durch einen sogenannten Surround Sound Prozessor, d.h. der Bass bleibt trotz Richtunghörfunktion erhalten. Die Störschallunterdrückung ist verbessert worden u. kann nun fein abgestuft programmiert werden. Ebenso die Rückkopplungskontrolle. Die Bandbreite wurde erhöht (Frequenzumfang). Eine Impulsschalldämpfung kam hinzu usw. – also alles ganz aktuelle Zutaten von High-End-Geräten. Bei Live-9 kann der Akustiker da aus dem Vollen schöpfen. Bei Live-7 und -5 gibt´s da eben verschiedene Einschränkungen. Das ist dann wie ein Auto mit einem schwachen Motor. Wem´s genügt wird glücklich. Die Live-Familie umfaßt alle Bauformen an kleinen HdOs mit ausgelagertem Hörer, schöne kleine Standard-HdOs, Power-HdOs, Mini-IdOs mit ausgelagertem Mikrofon und Standard-IdOs. Ich habe bisher nur wenig aber sehr gute Erfahrungen mit IdOs machen können.

  2. Ein „Audie“ hat mir das Resound-Live 7 oider 9 empfohlen, doch gerade dieses Geraet wird bei Ihnen nicht erwahnt. Es scheint mir ein Entwicklung von Azure zu sein. Das live 9 ist um 50 % teurer. Lohnt sich dieser Aufwand ?
    Vielen Dank
    Uri

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.