Naida

Naida trägt den Zusatz UP für Ultra-Power. Der Name ist Programm. HdOs für stark schwerhörige bis resthörige Menschen. Die Geräte sind im Herbst 2007 vorgestellt und Februar 2008 auf dem deutschen Markt eingeführt worden. Sie sind wasser- und schweißgeschützt, haben eine unübertroffene Rückkopplungsunterdrückung und mit SoundRecover eine Möglichkeit den Hochtonbereich in tiefere Frequenzbereiche zu transformieren und somit hörbar zu machen, auch wenn der ursprüngliche Hochtonbereich nicht mehr versorgbar ist. Es ist phantastisch sowohl von den Akustikern als auch den Kunden angenommen worden. Dadurch kam es nach der Einführung auch gleich zu Lieferengpässen. Kann es ein größeres Lob für die Entwickler geben? Es gibt ein Naida-V und ein etwas abgespecktes Modell Naida-III. Letztere hat kein Doppelmikrofonsystem, keinen binauralen Programm-Abgleich und auch sonst etwas weniger Einstellmöglichkeiten für den Akustiker.

Bauart: Power-HdO (675er Batterie)
Besonderheiten: – SoundRecover
– fernbedienbar
– DataLogging für effektive Feinanpassung
Empfehlung: Fernbedienung zumindest in der Eingewöhnungsphase benutzen!

Aktualisierung Mai 2008: Vorstellung von Naida-SP – ein kleineres, etwas schwächeres Modell mit 13er Batterie. Zielgruppe sind stark schwerhörige (aber nicht resthörige) Menschen, die ihre HdOs öfter mal „unter Wasser“ setzen durch starkes Schwitzen (Sport, körperliche Arbeit, krankheitsbedingt) oder die sich viel im Freien bei Wind und Wetter aufhalten.

Letzte Artikel von Roland Timmel (Alle anzeigen)

6 Kommentare zu “Naida

  1. Mein Hörgert Naida I UP ist 1 1/2 Jahe alt und ist defekt. Über die Agentur wurde das Gerät eingeschickt und stellet fest, so die Dame bei der Agentur,. das das Mikrphon kaputt sei. Nun erhielt ich eine Rechnun wo zu ersehen war, das das Gehäuse ausgewechselt wude. Batteriekontakte ausgewechselt, Hörwinkel ersetzt wurden . Wenn das Mikrofon kaputt ist warum werden Teiel ersetzt die damit nichts zu tun haben?
    Frage sind diese Geräte störanfällig ?

    1. Sehr geehrter Herr Döge,
      ich habe auch ein Naida S Hörgerät und bin sehr unzufrieden mit der Haltbarkeit . Schon nach nicht mal einem Jahr musste bei meinen Hörgeräten das Gehäuse erneuert werden weil es angeblich nicht mehr “ Schweißfeuchtigkeit “ dicht war.Diese Reparatur würde laut meinem Akustiker jedes Jahr anstehen, und das bei diesen Teuren Hörgeräten !!! Also ob ich in Zukunft keine Produkte dieses Herstellers mehr Kaufen.

    2. Wir haben eine bedeutende Stückzahl Naida verkauft und wissen deshalb, daß diese Geräte überdurchschnittlich zuverlässig sind. Einzelne Problemfälle kennen wir allerdings auch. Bei diesen Personen scheint der Schweiß derart aggressiv zu sein, daß die Gummidichtungen nicht so lange halten wie erwartet. Klar, ist das für den Betroffenen unbefriedigend. Aber so ist das Leben. Wichtig ist der regelmäßige Austausch des GoreTex-Mikrofonschutzes, ansonsten werden die Geräte dumpf, weil die hohen Töne durch die Verschmutzung am ehesten gedämpft werden.

    3. Hallo Herr Doege,
      die Reparaturfirmen prüfen alle Hörgeräte umfassend und sind nach Medizinproduktegesetz gehalten, nur 100-prozentig intakte Geräte auszuliefern. So erleben wir es auch häufig, daß noch Teile gewechselt werden mußten, die wir in keinem Zusammenhang mit dem Reparaturgrund sehen. Sie können das ablehnen und nur eine „Notreparatur“ verlangen. Ich rate aber davon ab, denn dann kann das entweder Ihren Hörerfolg schmälern oder baldigst wieder zu einem Ausfall führen. Die Naida-Geräte sind sehr robust und ja auch spritzwasserfest und schweißgeschützt. Ich hoffe, diese Antwort hilft Ihnen weiter.
      Mit freundlichem Gruß
      Roland Timmel

  2. guten tag,
    ich habe ein Naida Up Hörgerät im Test leider gibt es kein Separaten ein und ausschalte so das man auf der schnelle auch mal ausschalten kann auch die Fernbedienung ist damit nicht ausgestattet was sehr schade ist das sollte doch heute selbstverständlich sein zumal bei so einem Hochwertigen Gerät.Auch das Sprachverstehen ist schlecht einstellbar zumindes bei meinem Naida kann jemand einen Tipp geben hinsichtlich der Spracheinstellung?.
    besten Dank

    1. Fast kein modernes Hörgerät hat noch einen separaten Ein/Aus-Schalter. Das ist oftmals wirklich lästig. Bei Naida gibt es aber die Möglichkeit einer Stummschaltung über den Taster (oben), so daß man das Gerät ohne „Zwitschern“ (Rückkopplung) Einsetzen u. Herausnehmen kann. Das kann der Akustiker programmieren. Ebenso das Sprachverstehen ist durch Feineinstellung (Programmierung) durch den Akustiker verbesserbar. Fragen Sie danach! Natürlich gehört auch noch Gewöhnung und Training zum besseren Verstehen. Das klappt oft nicht von jetzt auf gleich. Bei den höherwertigen Familienmitgliedern gibt es SoundRecover – eine besondere Hochtonverarbeitung – die auch beim Sprachverstehen helfen kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.