Vea – günstig und unverwüstlich

Hier möchte ich über meine Erfahrungen mit der Vea-Familie berichten. Es gibt diese Geräte sowohl als HdO mit 13er Batterie oder auch als IdO in verschiedenen Baugrößen.

Vea-1: mit einem Mikrofon (nur Rundumhören), HdO oder großes IdO (beides mit 13er Batterie)
Vea-2: mit zwei Mikrofonen und manueller Umschaltung von Rundum- zum Richtungshören, HdO und IdO mit 13er und 312er Batterie.
Vea-3: mit automatischer Umschaltung der Richtwirkung, HdO oder IdO wie Vea-2

Die HdOs sind zwar nicht unbedingt als klein zu bezeichnen, aber sie sind leicht bedienbar und extrem robust. Das merkt man schon, wenn man sie einfach in die Hand nimmt. Die Gehäuse sind extrem steif. Da kann man tatsächlich mal drauftreten ohne daß etwas passiert (außer vielleicht ein paar Schrammen). Da die Gehäuse mit Nanotechnologie versiegelt wurden, versprechen Sie auch einen guten Schutz gegen Feuchtigkeit und Schweiß.

Das wichtigste Kriterium ist aber natürlich das Hören. Meine Kunden haben sich bisher ausnahmslos positiv über den Klang geäußert. Die Anpassung ist aus meiner Sicht auch nicht besonders kompliziert – nicht unwichtig für einen guten Ersteindruck. Meine Kontrollen des Sprachverstehens waren auch (im Rahmen der Erwartungen) positiv. Da die Geräte im niedrigen Zuzahlungsbereicht angesiedelt sind, haben sie meines Erachtens nach ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Geräte haben alle eine Lautstärkeautomatik, können aber auch mit einem zusätzlichen Lautstärkesteller an die aktuelle Hörsituation angepaßt werden. Wer das nicht braucht, läßt diesen am besten abschalten – dann kann da nichts fehlbedient werden. Die Geräte werden mit Standard-Hörwinkel geliefert, könne allerdings auch mit Dünnschlauch angepaßt werden. Ich sehe das zumindest bei den 13er Modellen kritisch, denn dafür sind sie eigentlich zu groß. Als Zielgruppe sehe ich überwiegend „reifere“ Senioren, die aus gutem Grund auf leichte Bedienbarkeit und Robustheit besonderen Wert legen.

Für die IdOs gelten natürlich die beschriebenen Gehäusevorteile nicht – sie sind konventionell gebaut, waren aber auch unkompliziert und für die Kunden rundum erfreulich.

Somit kann ich diese Gerätefamilie für den preisbewußten Einsteiger uneingeschränkt empfehlen.

Roland Timmel

Roland Timmel

Hörgeräteakustikermeister bei Hörgeräte Dr. Timmel
Hallo, ich bin Roland Timmel – Dr.-Ing. für Technische Akustik und selbständiger Hörgeräteakustikermeister in Neustrelitz (Mecklenburg).
Roland Timmel

Letzte Artikel von Roland Timmel (Alle anzeigen)

2 Kommentare zu “Vea – günstig und unverwüstlich

  1. Das Vea-3 gibt es meines Wissens nach NICHT mit 10er Batterie, nur mit 312er Batterie. So auch auf der Website des Anbieters zu lesen. Worauf basiert diese Aussage?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.