Schriftgröße: a | a++

Artikel in Kategorie ‘Bernafon’

29
November '13

Bernafon: Acrivia

Die Acrivia-Familie ist die leistungsfähigste Hörgeräte-Familie von Bernafon und somit eine Weiterentwicklung der Chronos-Familie auf Basis eines neuen, leistungsfähigeren Chips. Was ist besser?

- Störgeräuschunterdrückung,
- binaurale Signalverarbeitung,
- Rückkopplungsunterdrückung,
- neu: eine Hochton-Verschiebung in einen tieferen Frequenbereich zur Verbesserung der Sprachverständlichkeit bei starkem Hochtonverlust.

Wieviel das bringt, muß die Praxis zeigen.

Markteinführung Frühjahr 2013. Vorerst gibt es die Geräte nur in der 9er und 7er Klasse (Exclusiv und Business).

16
Januar '12

Chronos von Bernafon

Die Chronos-Familie ist eine Weiterentwicklung der Veras-Hörsysteme und kam Sommer 2011 auf den Markt. Wichtige Verbesserungen gegenüber der Veras-Familie:

- bessere Rückkopplungsunterdrückung,

- eine neue HdO-Bauform: Mini-HdO mit externem Hörer,

- eine neue IdO-Bauform: 13er Power-IdO.

Ansonsten sind laut Bernafon viele Verbesserungen in der Signalverarbeitung und den Automatikfunktionen (Situationserkennung) eingearbeitet worden, die insgesamt einen Qualitätssprung bedeuten.

Leider gibt es nach wie vor in der kleinsten IdO-Bauform CIC immer noch keine Fernsteuerfunktion.

Update: Herbst 2012 – Bernafon stellt eine neue Programmierung für Live-Musik vor, die durch höhere Dynamik deutlich besseren Klang gestatten soll.

27
März '10

Veras

Veras ist die neueste Gerätefamilie von Bernafon und wurde im Januar 2010 in den deutschen Markt eingeführt. Veras verwendet die exklusive kanalfreie Signalverarbeitung (channelfree), die Bernafon mit Symbio (siehe dort) erstmalig vorgestellt hatte. Diese Signalverarbeitung hat sonst kein anderer Hersteller. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht bei musikalisch anspruchsvollen Kunden und vereinzelt auch bessere Ergebnisse beim Sprachverstehen erzielen können. Die Familie umfaßt Hinter-dem-Ohr-Geräte (“nano” mit 312er Zelle ohne Potentiometer, “micro” mit 312er Zelle und Poti, sowie “compact-Power” mit 13er Zelle) sowie In-dem-Ohr-Systeme von klitzeklein (CIC) bis mittelgroß (312er Halbconcha-IdO). Neu gegenüber Symbio ist vorallem:

Read More →

20
Dezember '09

Vérité

wireless_communication

Verité ist ein Ex-Hörer-HdO der Spitzenklasse. Es nimmt die Tradition der kanalfreien Signalverarbeitung von Symbio auf. Der neue Chip kann aber noch mehr. So können sich zwei Hörgeräte permanent austauschen über die anliegende Hörsituation und den jeweiligen Betriebszustand (siehe Oticon/Epoq). Die kanalfreie Signalverarbeitung ist nach meiner Erfahrung für Leute mit musikalischem Gehör angenehmer. Manchmal habe ich auch erlebt, daß dadurch Sprache besser verstanden wird. Das Gerät gibt es nur in einer Gehäuseausführung, die ungewohnt und eigenwillig erscheint. Die Praxis zeigt, daß das Gerät – obwohl durch die ovale Form das Gehäuse nicht flach auf dem Ohr sitzt, es sehr gut und ziemlich unauffällig sitzt. Mit der 312er Batterie haben die Entwickler einen guten Kompromiß zwischen kleiner Bauform und akzeptabler Betriebsdauer gefunden. Es gibt eine reine Fernsteuerung und auch einen sogenannten SoundGate – das ist eine Fernsteuerung mit eingebauter Bluetooth-Funktionalität (baugleich zum Streamer von Oticon, aber anders codiert!), mit dem z.B. Freisprechfunktionalität in Verbindung mit einem Bluetooth-Telefon (i.d.R. Handy) oder auch Funkkopfhörerfunktionalität (in Verbindung mit Bluetooth-TV-Sender) realisiert werden können. Ersteres ist sicher nur für jüngere, berufstätige Leute spannend, letzteres für alle Hörbehinderten sehr nützlich.

Bauart: HdO: Mikro-HdO mit externem Hörer
Besonderheiten: - Berücksichtigung individueller Hörprioritäten einer Hörsituationsgesteuerten Programmautomatik durch Definition eines Lifestyle-Profils des Benutzers
- fernbedienbar
- DataLogging für effektive Feinanpassung

- Kopplung per Bluetooth an diverse externe Geräte möglich (über SoundGate)

Empfehlung: Fernbedienung zumindest in der Eingewöhnungsphase benutzen!
10
Mai '09

Move

Move ist eine von ICOS (siehe dort) abgeleitete Komfortklasse-Familie. Im Wesentlichen arbeitet die Situationserkennung nicht so genau. Es gibt auch drei Programme. Ansonsten sind die gleichen Bauformen verfügbar. Angenehm ist, daß für die Komfortklasse nicht selbstverständlich auch die Fernbedienung benutzt werden kann. Lifestyle-Profil und Datalogging sind ebenfalls verfügbar. Dadurch eine Gerätefamilie mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Bauart: HdO: von Mikro-HdO mit dünnem Schlauch bis Power-HdO
IdO: alle Bauarten
Besonderheiten: - Berücksichtigung individueller Hörprioritäten einer Hörsituationsgesteuerten Programmautomatik durch Definition eines Lifestyle-Profils des Benutzers
- fernbedienbar
- DataLogging für effektive Feinanpassung
Empfehlung: Fernbedienung zumindest in der Eingewöhnungsphase benutzen!
16
März '09

Cymba-Hörsystem


Cymba-Hörsystem

ist eine Sonderbauform eines CIC-IdOs. Die sehr kleine Technik sitzt nicht im Gehörgang sondern im oberen Teil der Ohrmuschel. Die Muschel selbst bleibt dabei aber fast völlig frei. Das Wichtigste ist dabei aber, daß der Gehörgang beliebig offen bleiben kann, weil nur eine Schallzuführung hineinragen muß. Das ist die Lösung für alle, die eine sehr offene Versorgung brauchen und enge oder sonstwie empfindliche Gehörgänge haben sowie nichts hinter dem Ohr vertragen können. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit solchen Geräten von Bernafon sammeln dürfen. Schön ist auch, daß die IdOs von Bernafon zusätzlich zur Automatik fernsteuerbar sind (ICOS, Move, Prio).

10
Januar '09

Avanti

Avanti ist eine von Prio (siehe dort) abgeleitete Hörgerätefamilie. Es gibt sie nur als HdOs. Die Einstellmöglichkeiten sind etwas verringert worden. Ziel war es, mit einem geringeren Preis weitere Kundenkreise zu erschließen. Da die Avanti-HdOs trotzdem noch über eine Lautstärkeautomatik, Richtungswahlautomatik und Fernbedien-Möglichkeit verfügen, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis tatsächlich einzigartig günstig.

Bauart: HdO: von Mikro-HdO mit dünnem Schlauch bis Power-HdO
Besonderheiten: - Berücksichtigung individueller Hörprioritäten einer Hörsituationsgesteuerten Programmautomatik durch Definition eines Lifestyle-Profils des Benutzers
- fernbedienbar
- DataLogging für effektive Feinanpassung
Empfehlung: Fernbedienung zumindest in der Eingewöhnungsphase benutzen!
20
August '08

Prio

Prio ist eine von ICOS (siehe dort) abgeleitete Mittelklasse-Familie. Es gibt ein paar weniger Programmiermöglichkeite, kein 3. Programm und die Auswahl für das 2. Programm ist stark eingeschränkt. Ansonsten sind die gleichen Bauformen verfügbar. Hervorzuheben ist, daß für die Mittelklasse einzigartig auch die Fernbedienung benutzt werden kann. Lifestyle-Profil und Datalogging sind ebenfalls verfügbar. Dadurch eine Gerätefamilie mit extrem gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Bauart: HdO: von Mikro-HdO mit dünnem Schlauch bis Power-HdO
IdO: alle Bauarten
Besonderheiten: - Berücksichtigung individueller Hörprioritäten einer Hörsituationsgesteuerten Programmautomatik durch Definition eines Lifestyle-Profils des Benutzers
- fernbedienbar
- DataLogging für effektive Feinanpassung
Empfehlung: Fernbedienung zumindest in der Eingewöhnungsphase benutzen!
20
August '08

ICOS

ICOS ist die Premium-Familie von Bernafon. Besonderes Merkmal von ICOS ist die prioritätengesteuerte Programmautomatik. Die Entwickler von ICOS gehen davon aus, daß es zwar nur wenige grundsätzlich verschiedene Hörsituationen gibt, aber die Benutzer verschiedene Prioritäten setzen. Deshalb werden vor der Anpassung die Hörbedürfnisse individuell mit einem sogenannten “Lifestyle-Profil” erfaßt. Das sind die wichtigsten 5 Hör- bzw. Verstehsituationen. Weiter werden diesen Prioritäten von 1 bis 5 zugeordnet. Anschließend errechnet die Anpaß-Software aus diesem Lifestyle-Profil und den vorliegenden Hörkurven einen Vorschlag sowohl für die Lautstärkeautomatik als auch für die Situations-Klassifizierung und interne Programmautomatik. Weiter wird ein Vorschlag für ein 2. oder 3. Programm gemacht, wenn die benötigten Verarbeitungsstrategien (z.B. wegen unterschiedlicher Mikrofon-Nutzung) nicht in dem 1. Automatikprogramm untergebracht werden können. Datalogging ist hier selbstverständlich. Weiterhin gibt es eine Fernbedienung zur Lautstärkeabstimmung und Programmwahl.

Bauart: HdO: von Mikro-HdO mit dünnem Schlauch bis Power-HdO
IdO: alle Bauarten
Besonderheiten: - Berücksichtigung individueller Hörprioritäten einer Hörsituationsgesteuerten Programmautomatik durch Definition eines Lifestyle-Profils des Benutzers
- fernbedienbar
- DataLogging für effektive Feinanpassung
Empfehlung: Fernbedienung zumindest in der Eingewöhnungsphase benutzen!