Links

Bemerkung: Links zu den  von mir berücksichtigten Hörgerät-Herstellern finden Sie im Abschnitt „Hörsysteme im Test“. Weitere finden Sie weiter unten über „Forum Besser Hören“.

Kategorie

Partner Link
Verbände
HÖREX e.G.
Fördergemeinschaft Gutes Hören
Bundesverband der Hörgeräteindustrie
http://www.hoerex.de
http://www.fgh-info.de
http://www.ear-fidelity.de
Selbsthilfe-
Gruppen
Deutscher Schwerhörigenbund
Deutsche Tinnitusliga
http://www.schwerhoerigen-netz.de
http://www.tinnitus-liga.de
Sonstiges
Akademie für Hörgeräteakustik
Kompetenzzentrum Hörtech der Uni Oldenburg
Hörbild – Die Online-Zeitung rund ums Hören
Hören Heute
Alles rund um Schwerhörigkeit
Webseite einer schwerhörigen jungen Frau
http://www.aha-luebeck.de
http://www.hoertech.de
http://www.hoerbild.de
http://www.hoeren-heute.de
http://german.hear-it.org
http://www.typolis.de/hear/index.htm

Haftungshinweis: siehe Impressum

7 Kommentare zu “Links

  1. Guten Tag Herr Timmel,

    tausend Dank für Ihre fachliche Einschätzung! Und die gute Erklärung, warum ein einzelnes Hörgerät mich „anspruchsvoll“ als Hörende macht.

    Mit freundlichen Grüßen,
    E. Meier

  2. Guten Abend Herr Timmel,

    ebenfalls danke für den schönen Herstellerüberblick! Sehen Sie meine Situation (einseitig mittel-hochgradig schwerhörig) ebenso wie mein HG Akustiker? Er befürchtet, eine Versorgung mit einem „high end“ HG wäre nicht „besser“ für Gruppensituationen als ein „normales“ HG. Bin am Ende der Testphase, bisher klanglich begeistert von Widex, aber Resound wäre auch evtl. ok.
    Außerdem muss ich einen neuen Wecker, möglichst „Taubenfreundlich“(mit Zusatzweckfkt.) finden, teile gerne, falls gewünscht meine Ergebnisse?

    Mit sommerlichen Grüßen,
    E Meier

    1. Hallo Herr Meier,
      einseitige Versorgungen mit einem zweiten normalhörenden Ohr sind schwierig, da die Interessenten die Klangqualität der Hörgeräteseite unwillkürlich mit dem normalen Ohr vergleichen. Da schneidet das Hörgerät zumeist schlecht ab, weil die nunmal aufgrund der Miniaturisierung kein HiFi können. Also fokusieren Sie auf den Nutzen (Richtungshören, Verstehen in schwierigen Situationen)! Aber beste Klang-Qualität ist schon zu empfehlen – und die gibt´s nunmal bei den teuersten Hörgeräten. Da läßt sich z.B. der Frequenzgang wesentlich verbessern (glatter, Resonanzen verringern). Ob das den Preis rechtfertigt muß jeder für sich (möglichst nach Erprobung) entscheiden.
      Wir finden die Wecker von Bellmann+Sympfon schön und sehr hilfreich. Es gibt aber noch mehr am Markt. Bitte Akustiker fragen. Orientierung im Netz z.B. bei hoerhelfer.de ist möglich.
      MfG Roland Timmel

  3. Guten Tag Herr Timmel,

    möchte mich auch für Ihre Seite bedanken, Überblick über verschiedene Gerätehersteller ist für mich wichtig. Bin einseitig mittel- bis hochgradig schwerhörig: mein HG Akustiker macht mir für Gruppenhörsituationen nicht viel Hoffnung, dass auch ein „high end“ Hörgerät (er empfiehlt evtl. Oticon)helfen könnte. Bin am Ende der Testphase, bevorzuge klanglich bisher Widex. Außerdem mach ich mich jetzt auf die Suche nach einem technisch guten Wecker für meinen Bedarf. Biete dazu danach gerne meine Ergebnisse an – falls gewünscht?-.

    Mit freundlichen sommerlichen Grüßen,
    aus
    BW

  4. Guten Tag Herr Timmel,

    Ihre Seite ist wirklich außerordentlich gut.

    Habe leichtgradige Schwerhörigkeit und gelegentlich zB in halligen Räumen oder insbers im Theater Probleme mit dem Sprachverstehen, als Rechtsanwalt zB in Gerichtssälen sehr hinderlich.

    Habe jetzt zur Probe ein Oticon OPN 1, Akustiker hat hohe Frequenzen laut gestellt. Probleme bestehen aber zT immer noch.

    Akustiker empfiehlt nun Hörtraining.

    Stimmen Sie dem zu?

    Ist ein online Training zB Sensoton gleichwertig?

    Viele Grüße aus Gelsenkirchen

    1. Hallo Herr Stolz,
      danke für Ihr Lob. Ich finde Hörtraining auch sehr wichtig, habe aber keinen Überblick über die vielen verschiedenen Varianten, die der Markt so bietet. Das von Ihnen genannte kenne ich nicht. Habe mir die Webseite angeschaut – das sieht schon mal gut aus und das Risiko ist mit 30 Euro überschaubar. Ich empfehle und verkaufe HörGym – da geht´s ganz direkt um das Verstehen bei Störgeräuschen. Schauen Sie sich das mal im Web an! Opn-1 ist schon mal ein sehr guter Einstieg – nützlich wäre allerdings ein individiuelles Ohrstück für korrekten Sitz und damit exakte akustische Verhältnisse.
      MfG Roland Timmel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.