Audio Service – Atelier: Handarbeit aus Deutschland

Foto: Audio Service

Auch in der Hörakustikbranche setzt sich die Digitalisierung durch. Für die Industrie mit der Produktion von Standardprodukten und den sonstigen Prozessen ist das sicher schon jedem klar. Aber auch im Handwerk werden Teilprozesse Stück für Stück digitalisiert. So werden Schalen (Gehäuse) für IdOs schon seit einigen Jahren nicht mehr per Hand gegossen, sondern mittels 3D-Druckern erzeugt. Etwa seit 2015 machen das alle großen Firmen. Natürlich hat das Vorteile. Es geht schneller und wird somit billiger. Es ist reproduzierbar, was durchaus mal nützlich sein kann, wenn ein Gehäuse kaputt geht. Leider hat es auch Nachteile. Ein angelernter 3D-Designer wird im Einzelfall nie zu dem Optimum kommen, welches ein langjährig erfahrener IdO-Labormitarbeiter erzielen kann.

Audio Service hat das erkannt und neben der Standard-Fertigung eine IdO-Manufaktur erhalten um eben für besondere Ansprüche auch individuell optimale Lösungen herstellen zu können. Das ganze Konzept nennt sich „Atelier“ und beinhaltet auch besondere Schulungen für teilnehmende Akustikbetriebe.

Seit 2018 gibt es bei Audio Service intessante Materialien, die sich nur im Atelier bestellen lassen. Carbon-Look, Vergoldung, Olivenholz, Rhodium sind nicht nur optisch exclusiv sondern können auch bei besonderen Ansprüchen wie z.B. Hautunverträglichkeiten eine zweckmäßige Alternative zu den Standard-Plastikmaterialien sein.

Das Atelierkonzept beinhaltet aber noch mehr. Ein besonderes Marketing- und Vertriebskonzept, Dekoration, Werbung und erweiterte Dienstleistungen. Es gibt eine eigene Webseite auf der auch der nächstgelegene Atelier-Partner-Akustiker gesucht werden kann.

Eines muß dem Interessenten aber klar sein – Exclusivität hat seinen Preis.

Roland Timmel

Roland Timmel

Hörgeräteakustikermeister bei Hörgeräte Dr. Timmel
Hallo, ich bin Roland Timmel – Dr.-Ing. für Technische Akustik und selbständiger Hörgeräteakustikermeister in Neustrelitz (Mecklenburg).
Roland Timmel

Letzte Artikel von Roland Timmel (Alle anzeigen)

2 Kommentare zu “Audio Service – Atelier: Handarbeit aus Deutschland

  1. Ich habe bds. bei 8 kHz einen Hörverlust von 70 dB(A), bei 2 kHz bin ich nahezu normalhörend. Ich erprobe gerade ein Audio Service Icon G5 Tech Level 16. Problem A: wie bei dem vorher Audio Service HdO-Gerät, ich glaube Mood 16 G5, kommt es bei hohen Frequenzen zum Klirren, also bei Zischlauten (s,z usw.), was die Verständlichkeit erschwert. Beim HdO-Gerät Starkey-Muse-IQ war das Klirren noch stärker ausgeprägt, aber nicht beim Oticon Opn S 3 Ey-Hörer Mini (Hörer 85)
    Problem B: Direkt nach dem Einsetzen ist das Hören perfekt (bis auf Problem A). Bei kleinsten Muskelaktionen (deutliches Lächeln, Gähnen, rutschen beide IdOs minimal (gefühlt Bruchteile eines Millimeters) Richtung Gehörausgang, wodurch Kau-, eigene Sprache- und Atemgeräusche auffallend verstärkt werden.
    Frage 1. Gibt es IdO’s mit besserer Haftung als das Icon? Z. B. mit einem weichen Überzug?
    Frage 2: Oder ist das Problem A bei IdO’s nicht unbekannt, und vermutlich auf meine Gehörgänge zurückzuführen?
    Frage 3: Oder ist die Anpassung durch Audio Service nicht optimal erfolgt, oder das Gerät müsste etwas tiefer sitzen?
    Frage 4: Haben Sie Erfahrung mit Oticon-IdO’s hinsichtlich Qualität?
    Frage 5: Haben Sie Erfahrung mit Oticon-IdO’s hinsichtlich vergleichbarer Klangqualität zum opn3 (siehe oben)?
    Sie sprachen von einem kleinen Entgelt, bitte teilen Sie mir dieses mit!

    1. Hallo Frau/Herr Visser,
      tut mir leid – Ihre Anfrage provoziert ja eine eingehende Beschäftigung und eine ausführlichere Antwort. Mache ich gern gegen (kleine) Gebühr. Bitte eMail senden – dann können wir das im direkten Austausch regeln.
      MfG Roland Timmel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.